×

Gurtner plant futuristische Erlebnisbahn

Eigentlich soll die Cassonsbahn oberhalb von Flims zurückgebaut werden. Über die neue Erschliessung des Gebiets gibt es bereits seit langem Streitereien. Nun präsentiert Reto Gurtner ein neues Projekt.

Südostschweiz
Montag, 21. November 2016, 08:23 Uhr Neue Pläne für Cassons
Die Tage der Cassonsbahn sollen endgültig gezählt werden. Archivbild

Im Frühling hat die Weisse Arena AG von Reto Gurtner bei der Gemeinde Flims ein Gesuch zum Rückbau der Seilbahn Cassons eingereicht. Sowohl die vier Stützen der Seilbahn als auch die Stationen auf der Alp Naraus und dem Fil de Cassons sollten verschwinden. Im Hebst folgte dann aber eine Einsprache gegen das Projekt. Von wem wurde nicht gesagt.

Ja zu Planungskredit

Mitte September hatten die Flimser einem Planungskredit für die künftigen Bergbahnen ab Flims in Richtung Cassons zugestimmt. Damit machten sie den Weg für die Planung der sogenannten Y-Variante frei. Dabei sollte die Erschliessung des Gebiets via Startgels nach Ils Cugns unterhalb des Cassonsgrats erfolgen.

Ein Neubau der Cassonsbahn wäre gemäss den Verantwortlichen nicht möglich, weil die Talstation in der roten Gefahrenzone liege; eine Restaurierung der bestehenden Bahn sei zudem unsinnig, weil die Kapazität der Gondel zwingend von 25 auf 15 Personen reduziert werden müsste. Gegen diese Idee kämpft der Verein Pro Flims-Cassons jedoch seit Jahren vehement.

Neue Idee

Nun hat Weisse-Arena-Chef Reto Gurtner gegenüber dem Regionaljournal Graubünden eine neue Idee präsentiert. In 15 Minuten sollen die Gäste künftig von Flims nach Cassons transportiert werden. Er spricht von einer futuristischen Erlebnisbahn. Dafür hat er den Bündner Architekten Valerio Olgiati ins Boot geholt.

Damit soll ein Schlussstrich unter die lange Diskussion um die Y-Variante gezogen werden und mit der Erlebnisbahn, will er zudem in die «Champions League» aufsteigen. Ausserdem erklärte Grutner gegenüber dem Regionaljournal, dass mit diesem Projekt auch ältere Bahnen in Foppa und Naraus Geschichte seien. (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden