×

Studierende sollen Kontakte zur Wirtschaft knüpfen

Die persönlichen Kontakte von heute sind die Türöffner von morgen. Nach diesem Motto treffen sich am Sprungbrett-Event vom Freitag, 18. April, in Chur Studierende und Unternehmen aus der Region Graubünden.

Südostschweiz
Donnerstag, 31. März 2016, 09:07 Uhr Sprungbrett-Event
Die Studierende hören den Ausführungen der Unternehmer gespannt zu. Bild Yanik Bürkli

Am Montag, 18. April 2016, treffen bereits zum zehnten Mal Studierende verschiedener Hochschulen auf Arbeitgeber aus dem Kanton Graubünden. Wie der Kanton in einer Mitteilung schreibt, steht im Mittelpunkt des Sprungbrett-Events das gemeinsame Arbeiten in Workshops, welche direkt bei den Unternehmen durchgeführt werden.

Dabei präsentieren regionale Unternehmen den Studierenden eine aktuelle Herausforderung aus ihren Geschäftsfeldern. In einem zweiten Schritt werden gemeinsam innovative Lösungsansätze erarbeitet. Die Studierenden erhalten so einen einmaligen Einblick hinter die Kulissen der Unternehmen. Beim Talent-Apéro können die sich die Studierenden anschliessend über ihre Karriereperspektiven informieren und Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern aufbauen. Die Auftraggeber des Sprungbrett-Events sind das Amt für Wirtschaft und Tourismus sowie das Amt für Höhere Bildung, die HTW Chur und die Graduate School Graubünden. Hauptsponsor ist seit der Geburtsstunde die Graubündner Kantonalbank. Am Event beteiligt sind zahlreiche Bündner Internehmen.

Der Sprungbrett-Event in Graubünden ist einer von insgesamt sieben Sprungbrett-Events in der Schweiz und findet am Montag, 18. April 2016, statt. Interessierte Studierende können sich noch bis Sonntag, 10. April 2016, für den Sprungbrett-Event anmelden. (so)

Weitere Informationen und Anmeldung: www.sprungbrett-events.ch   

Kommentar schreiben

Kommentar senden