×

In einigen Wochen wird Amackers Nachfolger bekannt

Die Rhätische Bahn (RhB) sucht einen neuen Direktor. Auf das Stelleninserat seien rund 50 Bewerbungen eingegangen, so RhB-Verwaltungsratspräsident Stefan Engler.

Südostschweiz
Dienstag, 15. Dezember 2015, 08:53 Uhr RhB-Direktor
In den kommenden Wochen dürfte bekannt werden, wer die Rhätische Bahn als zehnter Direktor in die Zukunft führen wird. Bild Olivia Item

Zurzeit werden die Bewerbungen gesichtet. «Es handelt sich um Bewerbungen aus Graubünden und der Schweiz», meinte Verwaltungsratspräsident Stefan Engler am Montag anlässlich der Jahresmedienkonferenz.

«Einige wenige Bewerbungen stammen aus dem Ausland.» Unter den Dossiers befänden sich nur wenige Bewerbungen von Frauen, so Engler weiter. Beworben hätten sich Tourismusfachleute, Fachkräfte aus der Industrie und anderen Dienstleistungsbetrieben. Die neue RhB-Direktorin oder der neue RhB-Direktor soll aus dem Eisenbahnbereich kommen, Führungserfahrung, betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Erfahrungen in touristischem Umfeld mitbringen sowie über ein gesellschaftliches und politisches Netzwerk verfügen.

Wer neu an der Spitze der RhB steht, wird in den nächsten Wochen bekannt gegeben. RhB-Direktor Hans Amacker hat sein Amt diesen März aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt und ist Ende Oktober vorzeitig in Pension gegangen. Stellvertretend führt Infrastrukturchef Christian Florin das Unternehmen. (us)

Kommentar schreiben

Kommentar senden