×

«Tadao Ando geht es nicht ums Geldverdienen»

Tadao Ando will mit seinem Park in Vals bleibende Werte schaffen. Ein Gespräch über Natur, Beton, Vals, das Boxen – und darüber, wie all das zusammenhängt

Mit Tadao Ando sprach Olivier Berger

Tadao Ando zählt zu den bedeutendsten lebenden Architekten. Als einziger überhaupt hat er die fünf wichtigsten Architekturpreise gewonnen. Aufgewachsen ist der heute 74-Jährige im Japan der Nachkriegszeit. Architektur hat er nie studiert. In Vals will er einen Park bauen, der den Menschen gefallen soll.

Herr Ando, haben Sie schon Pläne für eine neue Kirche in Vals?
Tadao Ando: Wenn sich eine Gelegenheit dazu bietet – warum nicht? Aber im Moment ist das kein Thema.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.