×

HIF führt Schulbetrieb definitiv fort

Die Rettungsaktion für das Hochalpine Institut Ftan ist geglückt. Bis Freitagmittag haben sich für das neue Schuljahr genügend Schüler angemeldet, sodass der Schulbetrieb Ende August wieder aufgenommen wird.

Südostschweiz
Freitag, 31. Juli 2015, 20:16 Uhr Ftan
Das Hochalpine Institut Ftan. Bild Rolf Canal

Das Hochalpine Institut Ftan hat genügend Schüleranmeldungen, so dass es am 24. August den Schulbetrieb definitiv wieder aufnehmen kann. Dies teilte das Institut am Freitagnachmittag mit.

Laut der Mitteilung haben bIsher 60 Schüler ihre Anmeldung für das Schuljahr 2015/16 bestätigt. Und das Institut erwartet weitere Anmeldungen.

Bereits am Mittwoch wurde bekannt, dass die Gemeinde Scuol, zu der Ftan gehört, der Mittelschule die Liegenschaft abkaufen und so die leeren Kassen füllen wird.

Für einen langfristigen Weiterbestand müsse das Institut aber neu ausgerichtet werden. Im Fokus stünde dabei die Zusammenarbeit mit anderen Schulen.

Damit die Schule nach den Sommerferien tatsächlich ihre Türen wieder öffnet, müssen die Scuoler Stimmberechtigten dem Kauf zustimmen. Die Abstimmung findet voraussichtlich am 16. Oktober statt. Bis dahin wird die Liquidität mit privaten Spenden sichergestellt und mit einem kostenlosen Darlehen einer Zürcher Stiftung.

 

Die Höhe der Kaufsumme ist vorerst nicht bekannt, unter anderem weil Verhandlungen mit den Gläubigern laufen.

Das Hochalpine Institut Ftan war am 1. Oktober 1793 von Rosius à Porta gegründet worden. Es ist als Mittelschule zwar regional verwurzelt, bekannt wurde aber vor allem das international geprägte Internat. (so/sda)

Kommentar schreiben

Kommentar senden