×

Ein starkes Zeichen von den Institut-Eltern

Eine Elterngruppe möchte die Schliessung des Hochalpinen Instituts Ftan nicht einfach so hinnehmen. Sie hat eine Aktion gestartet, um Geld zu sammeln.

Südostschweiz
Freitag, 24. Juli 2015, 15:34 Uhr Ftan
Das Hochalpine Institut Ftan kämpft ums Überleben. Bild Rolf Canal

Am Donnerstagmorgen verschickte die zehnköpfige Eltern-Gruppe einen Brief mit dem Titel «Wir sind HIF». «Wären Sie bereit, an den schulischen Kosten Ihres Kindes mindestens 500 Franken pro Monat zu übernehmen?», lautet die Grundfrage in diesem Schreiben.

Die Elterngruppe argumentiert, dass bei 60 externen Schülern auf diesem Weg immerhin mehr als 300 000 Franken zusammenkommen würden. «Es ist uns durchaus bewusst, dass diese Aktion nicht die Rettung des HIF bedeuten würde, aber es wäre ein starkes Zeichen, dass die Eltern hinter dieser Schule stehen», schreibt die Gruppe. Der Appell ist auf viel Solidarität gestossen. Innerhalb von nur 24 Stunden sind mehr als 100 000 Franken zusammengekommen. Die Elterngruppe gibt sich nun zwei Wochen Zeit um «mehrgleisig» nach einer Rettungsmöglichkeit für das Institut zu suchen.

Diese Woche wurde bekannt, dass dem Institut wegen Schülerschwunds und finanzieller Engpässe nach über 200 Jahren das Aus droht. (fh)

Kommentar schreiben

Kommentar senden