×

Wetter

Wetter Südostschweiz

Nacht auf morgen
In der Nacht beruhigt sich das Wetter. Anfangs gibt es im Süden noch letzte Schauer, dann wird es auch hier trocken – zumindest vorübergehend. In Nord- und Mittelbünden klart es auf.
Morgen Vormittag
Der Samstagvormittag bringt einen Mix aus Wolken und Sonne, dabei ist es im Norden freundlicher als im Süden. Im Süden sind auch wieder erste lokale Schauer möglich.
Morgen Nachmittag
Am Nachmittag geht es mit Wolken und etwas Sonne weiter, die Bewölkung nimmt dabei aber tendenziell eher zu. In den Südtälern und im Engadin ist das Schauerrisiko erhöht, im Norden bleibt es mehrheitlich trocken. Die Temperaturen erreichen im Churer Rheintal um 10 Grad, es wird schon wieder leicht föhnig. Auf den Bergen weht mässiger Südwestwind.
Aussichten
Am Sonntag ist es wechselnd bewölkt und im Norden föhnig – hier zeigt sich auch mal die Sonne. Mit Föhn werden im Rheintal um 12 Grad erreicht. Im Süden bleibt das Risiko für den einen oder anderen Schauer erhöht, die Schneefallgrenze liegt im Bereich von 800 bis 1000 Metern. Am Montag und Dienstag geht es mit mehr Wolken als Sonne weiter, am Montag bläst auch nach wie vor Südföhn. Im Norden ist es vorwiegend trocken, im Süden zeitweise nass. Der Mittwoch ist es dann überall wechselhaft mit gelegentlichen Schauern.
Für weitere Wochentage swipen
Nacht auf morgen
In der Nacht beruhigt sich das Wetter. Anfangs gibt es im Süden noch letzte Schauer, dann wird es auch hier trocken – zumindest vorübergehend. In Nord- und Mittelbünden klart es auf.
Morgen Vormittag
Der Samstagvormittag bringt einen Mix aus Wolken und Sonne, dabei ist es im Norden freundlicher als im Süden. Im Süden sind auch wieder erste lokale Schauer möglich.
Morgen Nachmittag
Am Nachmittag geht es mit Wolken und etwas Sonne weiter, die Bewölkung nimmt dabei aber tendenziell eher zu. In den Südtälern und im Engadin ist das Schauerrisiko erhöht, im Norden bleibt es mehrheitlich trocken. Die Temperaturen erreichen im Churer Rheintal um 10 Grad, es wird schon wieder leicht föhnig. Auf den Bergen weht mässiger Südwestwind.
Aussichten
Am Sonntag ist es wechselnd bewölkt und im Norden föhnig – hier zeigt sich auch mal die Sonne. Mit Föhn werden im Rheintal um 12 Grad erreicht. Im Süden bleibt das Risiko für den einen oder anderen Schauer erhöht, die Schneefallgrenze liegt im Bereich von 800 bis 1000 Metern. Am Montag und Dienstag geht es mit mehr Wolken als Sonne weiter, am Montag bläst auch nach wie vor Südföhn. Im Norden ist es vorwiegend trocken, im Süden zeitweise nass. Der Mittwoch ist es dann überall wechselhaft mit gelegentlichen Schauern.
meteonews logo
Wetter News