×

Das Hoffen auf die trockene Lücke

Wie in den Vorjahren ist es an der Näfelser Fahrt grau, am Vormittag aber noch oft trocken. In der zweiten Tageshälfte kommt verbreitet Regen auf, und dazu wird es auch noch windig.

Südostschweiz
06.04.22 - 04:30 Uhr
Wetter

von Felix Blumer

Am 9. April 1388 zogen 6000 habsburgische Krieger Richtung Glarnerland. An der Bergflanke des Rautibergs bei Näfels wurden sie von rund 600 Glarnern und Eidgenossen sowie von Petrus mit dickem Schneegestöber gestoppt und in die Flucht geschlagen. Seither wird immer am ersten Donnerstag im April der Schlacht gedacht, es sei denn, der Feiertag falle auf den Gründonnerstag. Wie in den Vorjahren bringt Petrus authentische Stimmung ins Tal. Ganztags halten sich dicke Wolken, und besonders in der zweiten Tageshälfte gehen immer wieder Regenschauer nieder.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!