×

Zwei Bündner in Endrunde für 75-Millionen-Projekt

Valerio Olgiati aus Flims und Raphael Zuber aus Chur dürfen auf den Architektur­autrag für ein Grossprojekt im Tessin hoffen.

Südostschweiz
Donnerstag, 20. Dezember 2012, 07:30 Uhr
Valerio Olgiati (links) und Raphael Zuber wollen Mendrisio einen neuen?Campus bescheren.

Mendrisio. – 25 Architekturbüros aus der ganzen Schweiz und dem übrigen Europa kommen noch dafür in Frage, den neuen Campus der Tessiner Fachhochschule Supsi entwerfen und planen zu dürfen.

Darunter befinden sich auch zwei Büros aus Graubünden. Die Jury der ersten Wettbewerbsrunde hat Raphael Zuber aus Chur und Valerio Olgiati aus Flims in die Endrunde gewählt, wie aus dem Jurybericht hervorgeht.

Ein 75-Millionen-Projekt

Der neue Campus an städtebaulich anspruchsvoller Lage beim Bahnhof von Mendrisio soll rund 75 Millionen Franken kosten. Die an der Endrunde beteiligten Architekten haben noch bis Mitte Januar Zeit, ihre Modelle für den Neubau einzureichen.

Voraussichtlich im Februar wird bekanntgegeben, welcher Architekt den Zuschlag für das Renommierprojekt im Tessin erhält. (obe)

Kommentar schreiben

Kommentar senden