×

Vandalen wüten in katholischer Kirche

Vandalen wüten in katholischer Kirche

In der Nacht auf Montag ist die katholische Kirche in Seewis-Schmitten zum dritten Mal von Vandalen heimgesucht worden. Unbekannte deckten eine Heiligenfigur mit Kissen zu, formten mit den Gesangsbüchern ein Hakenkreuz und verschmutzten das Weihwasser mit einer unbekannten Flüssigkeit. Gestohlen wurde nichts.

Südostschweiz
vor 7 Jahren in

Seewis-Schmitten. – Nachdem Unbekannte letzte Woche bereits zwei Mal in die katholische Kirche in Seewis-Schmitten eingedrungen waren, wurde die Kirche am Sonntag verschlossen. Die Täterschaft liess sich davon nicht abhalten und wuchtete die verschlossene Kirchentüre in der Nacht auf Montag auf. Sie verschmutzte die Weihwassergefässe im Eingangsbereich mit einer unbekannten Flüssigkeit.

Auf einem Tisch formten die Unbekannten mit den Gesangsbüchern ein Hakenkreuz. Eine am Boden stehende hölzerne Heiligenfigur deckten sie komplett mit Sitzkissen zu. Weiter hängten sie im Altar einen Kupferkessel an das Jesuskreuz. In der ganzen Kirche liessen die Täter eine grosse Unordnung zurück. Die Kantonspolizei Graubünden ermittelt, wie sie am Montagnachmittag mitteilte. (so)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu MEHR
E-Paper
Kein Plan für's Wochenende?
Dann gleich den neuen "Südostschweiz"-Freizeit-Newsletter checken!
Nicht mehr fragen