×

Überschwemmungen und Schäden in Saas

Heftige Niederschläge haben am Sonntag in Saas im Prättigau für Erdrutsche und Überschwemmungen gesorgt. Personen kamen keine zu Schaden. Der Sachschaden ist aber beträchtlich. Betroffen war auch die A28.

Südostschweiz
Montag, 22. Juli 2013, 21:04 Uhr
In Saas im Prättigau haben heftige Niederschläge zu Erdrutschen und Überschwemmungen geführt.

Saas. – Am Sonntag kurz nach 17 Uhr ging ein heftiges Gewitter über Küblis und Saas nieder. Durch Regen und Hagelschlag trat der Bach im Gebiet «Überm Bach» ausgangs Saas Richtung Küblis über das Bachbett hinaus und schob Schlamm und Geröll bis in bewohntes Gebiet. Mehrere Häuser entlang des Baches wurden zum Teil stark in Mitleidenschaft gezogen, schreibt die Kantonspolizei Graubünden in einer Mitteilung.

Keller und Garagen wurden überflutet, in eine Parterrewohnung drang Schlamm ein. Zudem wurden mehrere Fahrzeuge beschädigt. Personen kamen keine zu Schaden. Der Sachschaden wird derzeit auf mehrere Hunderttausend Franken geschätzt.

A28 ebenfalls betroffen

Die A28 war zwischen Saas und Küblis während zweieinhalb Stunden nur beschränkt befahrbar, weil sie teilweise mit Geröll und Geschiebe überflutet worden war. Die Feuerwehr Mittelprättigau, das Kantonale Tiefbauamt und die Kantonspolizei Graubünden standen mit 35 Personen im Einsatz. Unterstützt wurden sie von örtlichen Bauunternehmungen und Privatpersonen, die zum Teil grössere Schäden an ihrem Eigentum selber abwenden konnten. (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden