×

Sponsorensuche für Olympia-Kandidatur kommt voran

Sponsorensuche für Olympia-Kandidatur kommt voran

Die Promotoren olympischer Winterspiele in Graubünden sind laut den Verantwortlichen nicht im Verzug mit der Suchen nach Sponsoren. Bis März sollen 15 Millionen Franken zusammenkommen.

Südostschweiz
10.09.12 - 08:30 Uhr
Olympiapromotor Gian Gilli informiert den Bündner Grossen Rat in einer frühen Phase über die Olympiakandidatur.

St.Moritz/Davos. – Der Verein olympische Winterspiele Graubünden 2022 widerspricht den Vorwürfen der Bündner SP-Nationalrätin Siva Semadeni. Sie hatte in einem Interview mit der «Südostschweiz» die plötzliche Grosszügigkeit des Bundes gegenüber dem Projekt Olympia auf fehlende Sponsoren zurückgeführt. Davon könne keine Rede sein, betont Mediensprecher Christian Gartmann. «Das Interesse der Schweizer Wirtschaft ist sehr gross.»

«Sonderfall» für Sponsoren

Die mit der Sponsorensuche beauftragte Firma Infront Ringier habe bereits Abschlüsse, Zusicherungen und unterzeichnete Absichtserklärungen. Rund 25 bis 30 Firmen seien bis jetzt angefragt worden. Laut Sven Zehnder, Generalsekretär des Olympia-Vereins, ist Olympia für Sponsoren ein Sonderfall. Die Firmen engagierten sich, «weil schon der Prozess der Kandidatur nachhaltig etwas auslöst.»

Projekt wird heute Montag vorgestellt

Die Bündner Regierung wird heute Montagvormittag die Botschaft zur Olympiavorlage präsentieren. Die Bündner Bevölkerung kann im März des nächsten Jahres darüber befinden. (so)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu MEHR