×

Solaranlage auf dem Davoser Kongresszentrum

Auf dem Dach des Kongresszentrums in Davos wird eine Solaranlage gebaut. Sie soll 395 Megawattstunden (MWh) Strom pro Jahr liefern, was einem Energieverbrauch von 75 Schweizer Haushalten entspricht.

Südostschweiz
Mittwoch, 23. Januar 2013, 12:50 Uhr
Thomas Raadts (links), Vertreter der Firma Hanwha Q-Cells, und der Davoser Landammann Tarzisius Caviezel.

Davos. – Die Anlage wird von der südkoreanischen Hanwha-Gruppe im Rahmen des WEF-Projektes «Grüneres Davos» gesponsert, wie das Unternehmen in Davos mitteilte. Mit der Anlage liessen sich mehr als 20 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr einsparen, hiess es.

Ende Jahr fertiggestellt

Die Installation der über 1300 Photovoltaik-Module soll gemäss der mit der Gemeinde Davos unterzeichneten Absichtserklärung Ende dieses Jahres fertiggestellt sein. Die Module werden in Deutschland durch die Firma Q-Cells produziert, welche kürzlich von Hanwha übernommen worden ist. (sda)

Kommentar schreiben

Kommentar senden