×

Sils trumpft mit revolutionärer Sportanlage auf

Pump Park: So nennt sich die neuste Sportattraktion auf dem Schulhausareal von Sils im Domleschg. Die 1000-Quadratmeter-Asphaltpiste für Velos und andere «Beräderte» gilt als Weltneuheit.

Südostschweiz
Sonntag, 15. Juni 2014, 23:47 Uhr

Sils im Domleschg. – Für insgesamt 1,5 Millionen Franken hat die Gemeinde Sils ihren Sportplatz beim Schulhaus modernisiert, einerseits mit neuen Garderoben und einem Kunstrasenplatz, der winters zur Natureisbahn umgenutzt werden kann, andererseits mit dem weltweit ersten Pump Park für «alles, was Rädli hat», wie Miterbauer Philipp Bont es formuliert.

Völlig freie Linienwahl

Die Anlage der Jenazer Firma Velosolutions ist eine Weiterentwicklung des asphaltierten Pump Tracks, wie man ihn schon aus Chur kennt – doch statt der vorgegebenen Linienführung des Tracks erlaubt der Pump Park den Benutzern die völlig freie Wahl der Fahrlinie durch Hügel, Wellen und Steilwandkurven.

Cracks aus aller Welt im Einsatz

Was auf so einem Pump Park alles möglich ist, zeigten an der offiziellen Eröffnung der Anlage vom Samstag Cracks aus aller Welt, unter ihnen die deutsche Mountainbike-Legende Timo Pritzel und Adrien Loron, der «schnellste Pump-Track-Fahrer der Welt». Beispiele für ihre Fahrkünste in Sils gibt es auch auf der Videoplattform Youtube.

Der Pump Park ist für Velofahrer aller Altersklassen geeignet, er kann auch mit Skate- und Kickboards oder Inline-Skates befahren werden. Helm und Knieschützer werden sehr empfohlen. (jfp)

Kommentar schreiben

Kommentar senden