×

Ringier unterstützt die Bündner Olympia-Pläne

Der Ringier-Konzern hält Olympische Winterspiele in Graubünden für eine super Idee. Doch können die Ringier-Journalisten jetzt noch frei berichten?

Südostschweiz
Dienstag, 20. November 2012, 14:00 Uhr
Ringier-CEO Marc Walder (links) und Verlegerpräsident Hanspeter Lebrument.

Chur. – Eine Joint-Venture-Firma des Ringier-Konzerns soll finanzielle Mittel für die Olympia-Kandidatur beschaffen. Was aber bedeutet das für die Pressefreiheit? Sind die Ringier-Journalisten jetzt in ihrer Olympia-Berichterstattung noch frei und unbefangen?

Die «Bündner Woche» hat sich darüber mit Ringier-CEO Marc Walder und Verlegerpräsident Hanspeter Lebrument unterhalten. (chr)

Kommentar schreiben

Kommentar senden