×

Neue RhB-Züge mit massiver Lieferverspätung

Statt wie angekündigt im Frühling 2011 wird es wohl Frühling 2013, bis die fünf neuen «Allegras» im Churer Pendlerverkehr voll zum Zug kommen. Immerhin soll nächstens der erste Passagiereinsatz erfolgen.

Südostschweiz
Mittwoch, 28. November 2012, 10:50 Uhr
Für diesen Nahverkehr-«Allegra» könnte der Aufenthalt auf dem Gelände der ehemaligen Grosssägerei in Domat/Ems noch einige Monate andauern.

Chur. – Vor gut einem Jahr ist der erste neue RhB-Triebzug für den Nahverkehr eingetroffen. Wie die vier anderen Exemplare dieser von Stadler Rail gefertigten zweiten «Allegra»-Version hat er noch keine Passagiere befördert. Einer dieser Züge steht immer noch auf dem Gelände der ehemaligen Grosssägerei in Domat/Ems. Seitdem dort die Demontagearbeiten laufen, steht der Zug gut sichtbar beim Kreisel zur Ems Chemie.

Schon nach dessen Ankunft hatten RhB und Stadler Rail den planmässigen Einsatz eines ersten Zuges auf Anfang September angekündigt. Daraus ist nun nichts geworden. Auf Anfrage begründet dies Tim Büchele, Mediensprecher der Firma Stadler, mit Verzögerungen, die einerseits durch Abarbeitung von unzähligen technischen Details und andererseits durch eine krankheitsbedingt spätere Prüfung durch die Zulassungsbehörde entstanden seien. Dafür ist das Bundesamt für Verkehr (BAV) zuständig, wie das «Bündner Tagblatt» in seiner Ausgabe vom Mittwoch berichtet.

Auf ganzem RhB-Netz einsetzbar

Die fünf Züge der zweiten Serie im Gesamtwert von 50 Millionen Franken sind – mit Ausnahme der Berninalinie – auf dem ganzen RhB-Netz einsetzbar. Doch sollen sie primär die betagten Pendelzüge aus den 70er-Jahren im Churer Vorortsverkehr zwischen Schiers und Thusis ablösen. (tk)

Kommentar schreiben

Kommentar senden