×

M25 reisst im Puschlav einen Esel

M25 reisst im Puschlav einen Esel

M25 alias Rock&Roll hat wieder zugeschlagen. In der Nacht auf Montag im Puschlav. Sein Opfer war ein Esel.

Südostschweiz
vor 6 Jahren in
M25 ist weiter gefrässig.

Brusio. – In der Nacht auf Montag hat der zweijährige M25 im Puschlav einen Esel gerissen. Der Esel befand sich mit fünf anderen Eseln auf einer eingezäunten Heimweide, wie das Amt für Jagd und Fischerei des Kantons Graubünden mitteilte. Die letzten beiden Wochen streifte der zweijährige Jungbär vor allem durchs Unterengadin. Das Raubtier riss dort gegen zwei Dutzend Schafe.

Im Puschlav, im Weiler Miralago südlich von Poschiavo, ist im Februar letzten Jahres der vom Trentino nach Graubünden gewanderte Braunbär M13 von der Wildhut geschossen worden. Das dreijährige Männchen war zum Sicherheitsrisiko für Menschen geworden, weil es sich das Futter in Siedlungen gesucht hatte. (so)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu MEHR