×

Joos mit 52 auf dem gleichen Gipfel wie mit 20

1980 hat der Churer Extrembergsteiger Norbert Joos als 20-Jähriger zum ersten Mal die Grand Jorasses am Mont Blanc erklommen. Am letzten Mittwoch tat er dies wieder – ein spannender Vergleich zwischen gestern und heute.

Südostschweiz
Sonntag, 26. August 2012, 11:00 Uhr

Chur. – 1980, im Alter von 20 Jahren bestieg Nobert Joos die drei grössten klassischen Nordwände der Alpen. Es sind dies die Grand Jorasses im Mont-Blanc-Massiv, die Eiger-Nordwand und das Matterhorn. Nun, 32 Jahre später, will es ihm seine Partnerin Rosa Morotti gleich tun. «Wir wollen noch in diesem Herbst alle drei Nordwände meistern», sagt Joos. Ein Drittel des Weges ist schon geschafft: «Am vergangenen Mittwoch haben wir den Walkerpfeiler in der Grand Jorasses gemacht», so Joos. Die Grand Jorasses ist ein mehrteiliges Gebirge im Grenzgebiet Frankreich/Italien. Höchster Punkt: 4208 Meter über Meer. Zum Team gehörten neben Joos und Moratti der junge Italiener Tito Arosio und der Rhäzünser Roland Simeon. Es wurden zwei Zweier-Seilschaften gebildet.

Energieriegel müssen reichen

Ausgangsort der als sehr schwierig geltenden, nur von sehr erfahrenen und gut trainierten Kletterern zu bewältigenden Tour war – wie schon 1980 – Chamonix auf 995 Metern Höhe. Erstes Ziel war die auf 2431 Metern gelegene Leschaux-Hütte. «Dort haben wir uns am Abend ausgiebig verpflegt, wohlwissend, dass wir während der Tour ausser Energieriegeln nichts essen würden», sagt Joos. (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden