×

Feldiser Antennengegner erzielen Etappensieg

Sunrise hat ein Gesuch für die Montage einer zusätzlichen Mobilfunk-Antenne auf dem Feldiser Sendeturm zurückgezogen. An der Nachrüstung hält der Provider aber fest.

Südostschweiz
Dienstag, 14. Januar 2014, 18:53 Uhr
Die Einwohner von Feldis wehren sich gegen den Ausbau der Sendeanlage der Swisscom oberhalb des Dorfes.

Tomils/Feldis.–  Vier der neun Sender, die für den Mobilfunk am Gittermast der Swisscom Broadcast AG in Betrieb stehen, werden von der Swisscom, drei von Orange und zwei von Sunrise betrieben.

Sunrise will nachrüsten: Im Dezember 2012 publizierte die Gemeinde Tomils ein Baugesuch für die Installation einer weiteren Antenne mit einer Leistung von 2370 Watt. Diese soll ins Domleschg ausgerichtet werden. Dagegen wehrte sich die Interessengemeinschaft (IG) Antenne Feldis («suedostschweiz.ch» berichtete).

Der Aufruf stiess auf offene Ohren. Es gingen 45 Einsprachen ein, wie Thomas Bitter, der Gemeindekanzlist von Tomils, auf Anfrage bestätigte. (han)

Kommentar schreiben

Kommentar senden