×

In Falera hofft man erneut auf einen Kometen

Es herrscht wieder Aufregung in astronomischen Kreisen rund um die Welt. Wieder ist ein Komet angesagt, der den Mars nur knapp verfehlen soll.

Südostschweiz
Dienstag, 01. April 2014, 19:00 Uhr
Jose de Queiroz von der Sternwarte Mirasteilas in Falera freut sich auf den angekündigten Kometen.

Falera. – Am 19. Oktober soll Komet C/2013 A1 (Siding Spring) sich dem Mars auf, nach heutigen Bahnberechnungen, 140 000 Kilometer nähern. Das ist gut ein Drittel der Distanz Erde–Mond. Dies berichtet die Astronomische Gesellschaft Graubünden (AGG). Mitglieder der AGG beobachten das Geschehen am Himmel regelmässig von der Sternwarte Mirasteilas in Falera aus.

Im vergangenen Jahr wurde prognostiziert, dass Jahrhundertkomet Ison so hell am Himmel erscheinen würde, dass man ihn am Tag sehen könne («suedostschweiz.ch» berichtete).

Es war zwar ein schöner Sonntagmorgen, als ein paar Mitglieder der AGG in Falera erst die Mondsichel, dann Merkur und Saturn aufgehen sahen, doch von ISON der eben die Sonne passiert hatte, keine Spur. Die Sonne hatte ihn sozusagen «pulverisiert» («suedostschweiz.ch» berichtete). (so)

Zum Blog «Aktuelles aus der Sternwarte Mirasteilas» gehts hier.

Kommentar schreiben

Kommentar senden