×

Fahrleitungsstörung legt obersten Teil der Arosalinie still

Aufgrund einer Fahrleitungsstörung ist die Strecke zwischen Litzirüti und Arosa auf der Linie Chur–Arosa unterbrochen.

Südostschweiz
Dienstag, 04. November 2014, 13:06 Uhr
Die Arosalinie ist zwischen Lizirüti und Arosa unterbrochen.

Chur. – Wie die Rhätische Bahn (RhB) in einer Mitteilung schreibt, verkehren wegen einer Fahrleitungsstörung zwischen Litzirüti und Arosa auf der Linie Chur–Arosa seit Dienstagmittag keine Züge. Das sind die obersten fünf von insgesamt 26 Kilometer der Arosalinie. Da auch die Strasse zwischen Langwies und Arosa unterbrochen ist, kann kein Bahnersatzdienst eingerichtet werden.

Die Dauer der Störung ist unbestimmt. Am 23. Oktober war die Strecke bereits unterbrochen. Damals wegen Bäumen, die auf die Fahrleitung fielen («suedostschweiz.ch» berichtete). (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden