×

Experten untersuchen Engadiner Nusstorte

Der Verein Kulinarisches Erbe der Schweiz hat sich der Geschichte der Engadiner Nusstorte angenommen. Eine eigens dafür engagierte externe Spezialistin wird den wahren Ursprung der Engadiner Nusstorte völkerkundlich aufarbeiten.

Südostschweiz
Dienstag, 24. April 2012, 09:00 Uhr
Engadiner Nusstorte.

Samedan. – Gemäss Gabriela Renggli von der Geschäftsstelle Kulinarisches Erbe Schweiz wird eine «neutrale und fachlich kompetente» Person das bereits im Inventar vorhandene sowie neu erhaltenes Material sichten und den Wahrheitsgehalt der verschiedenen Quellen prüfen. In einem zweiten Schritt werden Experten des Vereins die neue Fassung validieren.

Kostengutsprache verfügt

«Dieser mehrstufiger Prozess verhindert Eigeninteressen und Lobbying», erklärt Renggli. Unterstützung erhält der Verein vom Amt für Kultur Graubünden. Dieser hat kürzlich eine Kostengutsprache für das Kulinarische Erbe Schweiz verfügt. Gemäss Renggli hat der Kanton nur wenige Tage nach ihrem Gesuch einen Betrag im dreistelligen Bereich für die Nachforschungen der Engadiner Nusstorte zugesichert. (fh)

Kommentar schreiben

Kommentar senden