×

Der «Clown der Clowns» im Circus Knie

Der «Clown der Clowns» im Circus Knie

David Larible ist der «Clown der Clowns». Der Italiener führt ab dieser Woche durch das neue Programm des Circus Knie. Im Interview spricht er über gute und schlechte Witze. Und über einen Traum, der wahr geworden ist.

Südostschweiz
24.03.14 - 20:30 Uhr

Rapperswil-Jona. – Für David Larible ist es das erste Mal, dass er im Circus Knie auftritt. Aber es sei nicht das erste Mal, dass er mit auf Tournee ist, sagt er. 1965 hat sein Vater für die Familie Knie gearbeitet. Damals war er acht Jahre alt. Er war damals schon fasziniert von diesem Zirkus.

Es sei sein Bubentraum gewesen, eines Tages im Circus Knie aufzutreten. Dann aber habe sich seine Karriere anders entwickelt. Darum sei es umso schöner, dass es nun endlich klappe. Für Zirkusleute sei der Circus Knie etwa das, was für einen Opernsänger die Scala in Mailand ist. Die Karriere sei nicht komplett, wenn man nicht im Knie aufgetreten ist.

Lachen ist nicht gleich Lachen

Für Larible gibt es zwei Lachen. Beipielsweise wenn man über einen vulgären Witz lacht, oder über Spässe auf Kosten anderer. Die Leute lachten, aber es bleibe nicht lange. Solche Witze gäben kein gutes Gefühl. Er wolle die Leute so zum Lachen bringen, dass sie auch lange nachher noch glücklich sind. Er mache keine vulgären Witze und mache niemanden runter.

Er höre das Lachen nicht, sondern sehe es. Das töne komisch. Aber wenn sich das ganze Zelt immer wieder von hinten nach vorne beugt, wisse er, die Leute lachen aus dem Bauch heraus. Das sei das positive Lachen. (nb)  

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu MEHR