×

Dani Müller sorgt beim «Samschtig-Jass» für Ordnung

Ernst Marti übergibt per Anfang 2012 sein Schiedsrichteramt beim «Samschtig-Jass» an Dani Müller, der bereits die Funktion des Unparteiischen beim «Donnschtig-Jass» ausübt. Die letzte Sendung mit Ernst Marti wird am 10. Dezember ausgestrahlt.

Südostschweiz
Dienstag, 25. Oktober 2011, 18:11 Uhr

Zürich. – Ernst Marti ist seit 23 Jahren als Schiedsrichter in Jass-Sendungen beim Schweizer Fernsehen tätig: Zu Beginn sah ihn das Publikum zwei Jahre lang beim «Mittwoch-Jass», seit 1991 beim «Samschtig-Jass» und «Donnschtig-Jass».

Nach 600 Sendungen in Pension

In dieser Zeit hat Marti in über 600 Sendungen sein Amt als Schiedsrichter ausgeübt. Per Anfang 2012 gibt er laut einer Mitteilung diese Aufgabe nun an Dani Müller ab und geht in Pension. Müller ist seit dem letzten Jahr beim «Donnschtig-Jass» dabei und übernimmt ab Januar nächsten Jahres zusätzlich die Schiedsrichter-Rolle beim «Samschtig-Jass».

Nachfolger von «Göpf Egg»

Von 1975 bis 1990 war Gottfried «Göpf» Egg Schiedsrichter bei «Samschtig-Jass». Der Jass-Experte und Erfinder des Preisjassens organisierte zahlreiche Schweizer- und Europameisterschaften. Der Übername «Göpf» stammt von seinen Zeiten als Pfadfinder, sein Pfadiname war «Göpfi». Egg verstarb am 4. Februar 2010 in Winterthur (Zürich). (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden