×

Churer Cadonau-Quartier erhält ein neues Gesicht

Das altehrwürdige Churer Cadonau-Quartier soll in den nächsten Jahren ein komplett anderes Gesicht erhalten. Zwei Überbauungen sind geplant. Der Bünder Heimatschutz rät von unüberlegten Eingriffen ab.

Südostschweiz
Montag, 18. März 2013, 07:50 Uhr

Chur. – Der Kanton Graubünden will die 19 000 Quadratmeter umfassende Fläche zwischen der Cadonaustrasse und der ebenfalls dem Kanton gehörenden Klinik Waldhaus in den nächsten drei bis fünf Jahren von einem privaten Investor umgestalten lassen. Laut Markus Dünner, dem Leiter des kantonalen Hochbauamtes, wurden die ersten Studien für ein neues umfassendes Wohnprojekt vor rund drei Jahren erstellt.

«Wichtig ist uns, dass das neue Projekt hohen architektonischen Anforderungen genügt und gut zum markanten Klinik-Gebäude passt», so Dünner. Auf dem Gelände stehen seit den Vierzigerjahren zwölf identische Einfamilienhäuser sowie ein Mehrfamilienhaus. Die 13 Gebäude dienten bis vor wenigen Jahren ausschliesslich als Personalunterkünfte für die Klinikangestellten.

Den geplanten Abbruch der bestehenden Siedlung begründet Dünner mit der Möglichkeit, das Gelände künftig effizienter nutzen zu können.

Projekt «Sunnawiesa» startklar

Laut einer im «Stadtamtsblatt» vom Freitag publizierten Bauauschreibung entstehen unterhalb der Cadonaustrasse – quasi vis à vis der «Waldhaus»-Überbauung – zudem zwei Mehrfamilienhäuser mit totel elf Eigentumswohnungen im Minergie-Standard.

Realisiert wird die Überbauung «Sunnawiesa» von der Allod Immobilien AG, vertreten durch die Mathis Baumanagement AG in Chur. Die Wohnungen sollen bereits im Sommer 2014 bezogen werden können. (so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden