×

Caumasee kann schon bald gespiesen werden

Theoretisch kann ab diesem Monat zusätzliches Wasser in den Caumasee gleitet und der tiefe Pegelstand der Perle von Flims gehoben werden.

Südostschweiz
Dienstag, 07. Juni 2011, 08:30 Uhr
Die Perle von Flims weist derzeit einen tiefen Pegelstand auf.

Von Rahel Schneppat

Flims. – Die Anlage, mit welcher Wasser in den Caumasee in Flims eingespiesen werden kann, wird Mitte diesen Monats fertiggestellt. Somit ist es dann möglich, zusätzliches Wasser in den See zu leiten, dessen Wasserspiegel dieses Jahr besonders tief ist.

Ob allerdings gleich mit der Zuleitung von Wasser begonnen werden kann, ist noch offen, da dazu diverse Rahmenbedingungen stimmen müssen.

Es dauert seine Zeit

Selbst wenn sofort mit der Einspeisung von zusätzlichem Wasser begonnen würde – es würde in den Prau-Pulté-Bach geleitet, welcher den Caumasee speist – werden die Badegäste ­diesen Sommer noch nicht allzuviel davon haben, wie Marco Maranta, Leiter des Flimser Bauamts, erklärt.

Es dauere eine gewisse Zeit, bis der Wasserpegel wirklich steige, etwa einen Monat für einen halben bis einen Meter. Das hänge von den zusätzlichen Witterungseinflüssen ab, so Maranta.

Mehr in der «Südostschweiz» von heute.

Kommentar schreiben

Kommentar senden