×

Keine Schule für Steinböcke

Keine Schule für Steinböcke

Graubünden Ferien hat die Westschweizerinnen und Westschweizer als potenzielle Gäste entdeckt. Müssen Gian und Giachen deshalb Französich lernen? Nicht unbedingt, findet Redaktor Hans Peter Putzi.

Hans Peter
Putzi
vor 3 Wochen in
Tourismus
Kommentar

In grossflächigen Ländern füllt die Einwohnerschaft im Sommer ihre arbeitsfreien Tage mit stundenlangen Autofahrten. Für vier Bade- und Sonnenstunden zwei Autostunden ans Meer fahren, und wieder zwei zurück. Selbstverständlich. Aber in der Schweiz? Hier fährt niemand zwei Stunden von Chur ins Oberengadin, um vier herrliche Bade- und Sonnenstunden auf der Halbinsel Chasté oder am Lej Nair zu geniessen.

E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen