×

Keine Schule für Steinböcke

Keine Schule für Steinböcke

Graubünden Ferien hat die Westschweizerinnen und Westschweizer als potenzielle Gäste entdeckt. Müssen Gian und Giachen deshalb Französich lernen? Nicht unbedingt, findet Redaktor Hans Peter Putzi.

Hans Peter
Putzi
vor 3 Monaten in
Tourismus
Kommentar

In grossflächigen Ländern füllt die Einwohnerschaft im Sommer ihre arbeitsfreien Tage mit stundenlangen Autofahrten. Für vier Bade- und Sonnenstunden zwei Autostunden ans Meer fahren, und wieder zwei zurück. Selbstverständlich. Aber in der Schweiz? Hier fährt niemand zwei Stunden von Chur ins Oberengadin, um vier herrliche Bade- und Sonnenstunden auf der Halbinsel Chasté oder am Lej Nair zu geniessen.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren
E-Paper
Folge uns auf Social Media!
Immer up-to-date mit den besten News aus der Medienfamilie Südostschweiz.
Nicht mehr fragen