×

Parlamentarier kritisiert Aroser «Vetternwirtschaft»

Parlamentarier kritisiert Aroser «Vetternwirtschaft»

Die Bergbahnen Arosa verschenken Skiwinterkarten an Behördenmitglieder – und das seit Jahren. Ein Parlamentsmitglied sieht darin eine zu enge Verflechtung von Bergbahnen und Behörden.

Andri
Nay
vor 2 Wochen in
Tourismus

Der 66-jährige Reto Ruoss besitzt seit 2004 eine Ferienwohnung in Arosa; seit 2016 hat er dort seinen Hauptwohnsitz. Er führt zudem im Ort die Kanzlei RTR Rechtsanwälte. Und seit Anfang Jahr betreibt er auch Dorfpolitik im Aroser Parlament.