×

Das Aus für die Glarner Skigebiete kommt zur ungünstigsten Zeit

Das Aus für die Glarner Skigebiete kommt zur ungünstigsten Zeit

Die Festtage sind die umsatzstärkste Zeit für die Skigebiete. Nun fällt das Weihnachtsgeschäft weitgehend aus, und ob über Neujahr Ski gefahren werden kann, ist mehr als fraglich.

Daniel
Fischli
vor 1 Monat in
Tourismus

Ein Kanton nach dem andern hat in den vergangenen Tagen die Schliessung der Skigebiete verfügt. Gestern hat auch die Glarner Regierung diesen Schritt vollzogen. Seit heute dürfen die Sesselbahnen und Skilifte nicht mehr betrieben werden, die Pisten sind geschlossen.

Eine Neubeurteilung gibt es erst nach Weihnachten, am 28. Dezember, mit der Aussicht, dass allenfalls ab dem 30. Januar wieder Ski gefahren werden darf. Dafür müsste sich allerdings die Coronasituation im Kanton oder die Auslastung des Spitals markant verbessern.