×

Über eine Million für eine sichere Wintersaison

Die Regierung unterstützt Graubünden Ferien mit 850'000 Franken bei der Umsetzung ihrer Winterkampagne. Ausserdem sollen Förderbeiträge von fast 300'000 Franken für digitale Tischreservationssysteme fliessen.

Südostschweiz
Mittwoch, 14. Oktober 2020, 09:57 Uhr Kanton Graubünden spricht Sonderbeiträge
Winter Brambrüesch Wintersportgebiet
Viel Sonne und genügend Platz: Damit will Graubünden Ferien die Schweizerinnen und Schweizer dazu bringen, Ferien im Kanton zu verbringen.
ARCHIV

Die Bündner Regierung will der Gastronomie in der kommenden Wintersaison unter die Arme greifen. Sie spricht dafür einen Sonderbeitrag von 850'000 Franken an Graubünden Ferien für die Umsetzung einer Winterkampagne. Gleichzeitig will das Departement für Volkswirtschaft und Soziales die Gastronomie mit Förderbeiträgen im Rahmen von 294'000 Franken unterstützen.

Die Corona-Pandemie fordere die Akteure im Tourismussektor in Graubünden stark, wie es in der entsprechenden Mitteilung des Kantons heisst. Um mehr Schweizer Gäste anzuziehen, habe Graubünden Ferien deshalb ein «Massnahmenpaket zur touristischen Nachfragestimulierung» erarbeitet. Mit «viel Sonne und genügend Platz» wolle man Schweizerinnen und Schweizer gewinnen, die normalerweise ihre Winterferien im Ausland an der Wärme verbringen.

Auch der Branchenverband Gastro Graubünden darf sich über einen einmaligen Kantonsbeitrag von 294'000 Franken freuen. Unterstützt werden sollen zwei digitale Tischreservationssysteme, welche die Identifikation der Gäste und die Platzlimitierung vereinfachen können.

Die Regierung beauftragt ausserdem die Interessensgemeinschaft Tourismus Graubünden, zusammen mit dem Gesundheitsamt und Gastro Graubünden, zehn Sensibilisierungsveranstaltungen in Bündner Tourismusorten durchzuführen. Ziel sei es, die Tourismusakteure optimal auf die Wintersaison vorzubereiten. (jas)

Kommentar schreiben

Kommentar senden