×

Ein Bündner Tourismussommer der Extreme

Einige Bündner Destinationen verzeichnen für den Sommer ein massives Plus bei den Gästezahlen und schreiben gar Rekordergebnisse. Andere Regionen kommen wegen des Coronavirus aber auch unverschuldet ins Schleudern.

Viele Gäste: Die Lenzerheide steht bei den Schweizer Touristen hoch im Kurs.
ARCHIVBILD

Im Schweizer Tourismus sind wegen des Coronavirus Tausende Arbeitsplätze bedroht. Betroffen sind etwa Reisebüros, die Hotellerie sowie die Gastronomie oder auch Transportunternehmen. Am meisten leiden unter der Situation die Städte sowie Destinationen mit Fokus auf die Fernmärkte. Dort blieben die Gäste im Sommer aus.

Hier liegt der grosse Vorteil vieler Bündner Destinationen. Der Kanton kann jeweils auf enorm viele Schweizer Gäste zählen. Das galt insbesondere auch für den diesjährigen Sommer unter speziellen Umständen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.