×

Der Stöpsel bleibt drin

Der Klöntalersee hätte Ende August für Tests um 16 Meter abgesenkt werden sollen. Wegen Corona hat die Axpo jetzt die Absenkung um ein Jahr verschoben: Die Daheimgebliebenen sollen den Badesommer noch etwas länger geniessen können.

Rudern
Voll auch im September: Die Badesaison am Klöntalersee wird doch nicht abgekürzt.
ARCHIV

von Linda Hottinger

Die Besucher des Klöntals haben Grund zur Freude: Der See wird dieses Jahr nicht wie eigentlich geplant abgelassen. Der bis oben hin gefüllte Stausee hätte Anfang September auf den ursprünglichen Pegel abgesenkt werden sollen – also so tief, wie der See ohne Damm liegen würde. Das sind fast 16 Meter tiefer als sonst. Der Grund sind Tests zur Ermittlung der natürlichen Wassermenge des Löntschs.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.