×

Vier-Sterne-Hotel Bernina sorgt für Ferienfrust

Das traditionelle Vier-Sterne-Hotel Bernina in Samedan hat Buchungen angenommen, obwohl der Aufenthalt gar nicht möglich war. Weshalb das Hotel trotzdem Buchungen annahm, ist unklar. Die Gäste und die Gemeinde sind aber verärgert.

Südostschweiz
Freitag, 31. Juli 2020, 11:13 Uhr Samedan: Gäste sind verärgert
Das Hotel Bernina hat erst kurz vor Abreise darüber informiert, dass der Aufenthalt gar nicht möglich ist.
ARCHIV

Das grosse Vier-Sterne-Hotel Bernina mitten in Samedan hat Buchungen angenommen, obwohl das Hotel seit März schon geschlossen war. Kurz bevor die Gäste anreisen wollten, haben diese ein Mail erhalten, dass die Buchung abgesagt ist, wie «srf.ch» schreibt. So ist es einer Frau ergangen, als sie im Mai für 3250 Franken über die Hotel-Webseite eine Ferienwoche im Sommer für vier Personen buchte. Einen Tag vor der Abreise sagte das Hotel die Buchung ab. «Bei der Buchung im Mai stand nirgends, dass das Bernina seit März geschlossen war», sagt Hügeli gegenüber SRF. Wie Einträge auf Hotelbewertungsplattformen zeigen, wurden auch andere Gäste mit diesem Szenario konfrontiert. Laut SRF liess das Hotel Bernina Nachfragen unbeantwortet.

Nicht des Geldes wegen

Die Übernachtungskosten von 3250 Franken hätte die Familie Hügeli erst beim Einchecken bezahlen müssen. Wieso das traditionelle Hotel trotzdem Buchungen akzeptierte, obwohl der Aufenthalt in der gewählten Zeit gar nicht möglich war, bleibt unklar.

Engadin St. Moritz Tourismus seien die kurzfristigen Absagen des Hotels peinlich. Auch der Gemeindepräsident von Samedan, Jon Fadri Huder, ärgert sich über die Handhabung des Hotels und sagt gegenüber SRF, dass es sehr schlecht für Samedan sei. (abr)

Kommentar schreiben

Kommentar senden