×

Wo die Bergwelt auf die Weite der Seenlandschaft trifft

Selina Nicolay hat seit ihrer Kindheit fast jeden Sommer ihres Lebens am Unteren Schafberg verbracht. Für sie gehört diese kleine Oase zu den schönsten Orten des Engadins.

Halb elf Uhr morgens bei der Bergbeiz «Munt la Bês-cha» hoch über Pontresina. Die Tische sind noch leer, die Sonnenschirme zugeklappt. Es ist bewölkt, doch die Sonne drückt zaghaft ihre ersten Strahlen durch die Wolkendecke. Selina Nicolay blickt auf die Oberengadiner Seenlandschaft hinunter und meint: «Das ist mein Lieblingsmoment, die Ruhe vor dem Sturm». Jeweils am späten Vormittag erscheinen die ersten Gäste – Wanderer, die von Muottas Muragl den Höhenweg nehmen und nach eineinhalb Stunden auf halber Höhe zur Alp Languard einkehren.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.