×

Corona zwingt Hotel in Tschiertschen zur frühzeitigen Schliessung

Traurige Nachrichten aus der Hotellerie: Das Hotel «The Alpina» in Tschiertschen muss aufgrund der Corona-Krise seine Türen vorübergehend schliessen. Es dürfte seinen Betrieb erst nächsten Sommer wieder aufnehmen. Allen Mitarbeitern wurde in der Zwischenzeit gekündigt.

Südostschweiz
Donnerstag, 30. April 2020, 18:51 Uhr Mitarbeitern gekündigt
Das Hotel "The Alpina" in Tschiertschen muss dieses Jahr schliessen.
PRESSEBILD

Viele ahnten, dass einige Hotels selbst nach den Lockerungen des schweizweiten Lockdowns ihren Betrieb nicht wieder würden aufnehmen können. Seit Donnerstag ist diese Ahnung Realität: Wie das Hotel «The Alpina Mountain Resort & Spa» in Tschiertschen mitteilte, bleibt das Hotel voraussichtlich bis zur Sommersaison 2021 geschlossen.

Grund dafür: Die zahlreichen fest gebuchten Anlässe wie Hochzeiten und Seminare für den Sommer, Herbst und Winter seien wegen des Lockdowns alle storniert worden. Deshalb sei es «illusorisch» zu glauben, der Betrieb könnte doch noch im Spätsommer oder im Winter aufgenommen werden. Eine frühere Betriebsaufnahme bleibe aber vorbehalten. 

Die von Bundesrat beschlossenen Einschränkungen im Hotel- und vor allem im Restaurant-Betrieb für externe Gäste hätten es verunmöglicht, ein Hotel mit lediglich 20 Doppelzimmern und sieben Suiten wirtschaftlich zu führen, heisst es in einer Mitteilung. Wütend ist der Verwaltungsrat des Hotels aber nicht. Er schreibt ebenso, dass die Massnahmen zu erwarten waren und die Einschränkungen durchaus verständlich gewesen seien.

Allen Mitarbeitenden gekündigt 

Die aufgeschobene Wiedereröffnung hat zur Folge, dass den neun Mitarbeitern und der Hoteldirektion fristgerecht gekündigt werden musste. Nun hofft der Verwaltungsrat des Hotels, dass die bisher treuen Gäste auch in Zukunft ihrem Betrieb verbunden bleiben, damit das Hotel dann spätestens nächsten Sommer tatsächlich wieder öffnen könne. (ivk)

Kommentar schreiben

Kommentar senden