×

Entscheidend sind die Schweizer Gäste

Bei Graubünden Ferien hält man die Logiernächte-Minusprognosen von Schweiz Tourismus wegen des Coronavirus für nachvollziehbar. Die Folgen der Abriegelung Italiens für die Hotellerie halten sich derweil in Grenzen. Trotzdem hofft die Branche auf eine rasche Wende.

Ein Umsatzverlust von mehr als einer halben Milliarde Franken für die Schweizer Hotellerie – die gestern von Schweiz Tourismus geäusserten Prognosen für das Coronavirus-Jahr sind alles andere als rosig. Zwar würden inländische Gäste mehr Übernachtungen in hiesigen Hotels buchen, doch das werde den Einbruch bei Gästen aus Asien, Amerika und Europa nicht wettmachen, prognostiziert Schweiz-Tourismus-Chef Martin Nydegger.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.