×

Engadiner Flurschaden

Interessante Finanztransaktionen, ein abgeschossener Verwaltungsrat und Gemeindepräsidenten, die auch einmal locker mit der Wahrheit umzugehen scheinen: Das sind Ingredienzen für die Oberengadiner Tourismus-Suppe, die seit letztem Herbst vor sich hin köchelt. Damals, Mitte September, teilte der Verwaltungsrat der Engadin St. Moritz Tourismus (ESTM) AG überraschend mit, dass man sich von CEO Gerhard Walter per sofort trenne. Über die Gründe konnte man mutmassen, seither gilt für alle Beteiligten die Unschuldsvermutung – und manch Anwalt dürfte ein Taschengeld daran verdienen.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.