×

Medienstelle Laax: «Shit happens»

Softwareprobleme haben die Ticket-Server zahlreicher Schweizer Bergbahnen seit Weihnachten ausser Gefecht gesetzt. Davon betroffen ist auch die Weisse Arena Gruppe in Laax. Seit Donerstagmorgen läuft der Onlineshop wieder.

Südostschweiz
Donnerstag, 02. Januar 2020, 15:42 Uhr Online-Ticketing-Ausfall
Lange Wartezeiten vor den Ticketschaltern: Online gekaufte Ticktes funktionierten aufgrund von Serverproblemen nicht mehr.
ARCHIV / THEO GSTÖHL

Die Besucher strömten in der Altjahrswoche in Scharen nach Flims-Laax und freuten sich auf rasante Pistenabfahrten bei schönstem Winterwetter. Doch viele Skisportfans waren nicht erst nach den Abfahrten durchgeschwitzt und k.o., sondern bereits nach der langen Warterei vor den Verkaufsschaltern.

Grund für die Wartezeiten waren Serverprobleme eines Drittanbieters, die dazu führten, dass Online gekaufte Tickets am Drehkreuz nicht funktionierten. Nein, so haben sich viele Wintersportler die letzten Skitage im Jahr 2019 nicht vorgestellt. 

Primär App-Nutzer betroffen

In der nun publizierten offiziellen Stellungnahme hält die Medienstelle Laax unverblühmt fest: «Shit happens, let's drink to that». Mit ebendiesen Worten hatte sich auch CEO Reto Gurtner mittels Push-Nachricht an die «Inside Laax App»-Nutzer gewandt und versucht den Schaden in Grenzen zu halten: «Reto Gurtner lädt dich und die gesamte Inside-Laax-Community auf einen Shutdown-Drink ein. Stosse mit uns heute von 14.30 bis 17 Uhr vor dem Casa Veglia in Laax und vor dem Ella in Flims auf ein 2020 ohne Remmidemmi auf der Datenautobahn an,» hiess es in der Nachricht.

Wie viele Gemüter dadurch beruhigt werden konnten, ist schwer abschätzbar. Gemäss der Medienstelle Laax seien App-Nutzer von den Ausfällen am stärksten betroffen gewesen. Neben dem Kauf gewöhnlicher Tageskarten waren auch diverse Zusatzangebote von den Serverproblemen betroffen.

Der Weissen Arena Gruppe bietet sich die Möglichkeit, die betroffenen Nutzer «zu kontaktieren um die entstandenen Unannehmlichkeiten wieder gut zu machen», schreibt die Medienstelle Laax weiter. Wie diese Wiedergutmachung konkret aussieht, bleibt unklar. Immerhin: Am Donnerstagmorgen schrieb die Weisse Arena in der App, dass der Onlineshop wieder funktioniere. (bae)

Kommentar schreiben

Kommentar senden