×

Der zusätzliche Heli hat sich bewährt

Vor allem der Stephanstag hielt die Rettungsflugwacht schweizweit auf Trab. Der zusätzliche Helikopter der Rega-Basis in Untervaz hat sich mehr als bewährt.

Südostschweiz
Samstag, 28. Dezember 2019, 04:30 Uhr Rega-Fazit über die Feiertage
Die Rega hatte über die Feiertage einiges zu tun.
ARCHIV

Die Weihnachtstage sind passé. Für viele waren sie der beste Zeitpunkt, die Bündner Pisten unsicher zu machen. RSO-Reporter Martin Deplazes hat mit Mathias Gehrig, Mediensprecher der Rega, über die Feiertagseinsätze geredet.

50 Einsätze an einem Tag

Vor allem abwechslungsreich seien die vergangenen Tage gewesen, so Gehrig gegenüber Radio Südostschweiz. «Man konnte beobachten, dass die ersten beiden Weihnachtstage ruhig waren. Das war hauptsächlich wetterbedingt, das Wetter war relativ schlecht.» Dies änderte sich am Stephanstag. Sonnenschein und frischer Schnee lockten viele Leute auf die Pisten. Schweizweit flog die Rega 50 Einsätze am 26. Dezember, einige davon waren auch grosse Einsätze. Wie es auch in einer Medienmitteilung der Rega heisst, standen beim Lawinenabgang am Oberalppass drei Rettungshelikopter der Rega im Einsatz.

Auch in Graubünden war so einiges los, so Gehrig. Die meisten Einsätze wurden in Graubünden und im Berner Oberland verzeichnet. «Die drei Helikopter, welche wir in Untervaz und Samedan stationiert haben, flogen am Stephanstag knapp über 20 Einsätze. Dies ist ein beträchtlicher Teil, der grösstenteils in Graubünden geflogen wurde.»

Vom 26. Dezember bis zum 5. Januar ist ein zusätzlicher Rega-Helikopter in Untervaz stationiert. «Alleine am Stephanstag hat er sechs Rettungseinsätze geflogen.» Laut dem Rega-Mediensprecher habe sich die Maschine bewährt. Die Zusatzhelikopter werden aufgrund von Erfahrungen der letzten Jahre über die Feiertage stationiert. Eine längere Stationierung in Untervaz als bis zum 5. Januar sei momentan nicht geplant. (nua)

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

- Die Nummer 079 431 96 03 in den Kontakten speichern.
- Bild als Nachricht senden oder hier klicken und eine neue WhatsApp-Nachricht* öffnet sich automatisch.

*WhatsApp muss auf Handy installiert sein.

Kommentar schreiben

Kommentar senden