×

Der Verein wird zur Tourismus-AG

Die Gemeinden Disentis und Tujetsch gründen die Sedrun Disentis Tourismus SA. Sie soll unter der Führung von Simona Barmettler ab dem 1. Januar 2020 die touristischen Geschäfte übernehmen.

Jano Felice
Pajarola
Donnerstag, 19. Dezember 2019, 11:00 Uhr Gründung
Disentis
ie Gemeinden Disentis und Tujetsch gründen die Sedrun Disentis Tourismus SA.
THEO GSTÖHL

Auch die beiden Tourismusgemeinden Disentis und Tujetsch machen den Schritt, den andere Destinationen bereits unternommen haben: Sie bilden eine Aktiengesellschaft für die Belange des Tourismus. Die neue Sedrun Disentis Tourismus SA wird per Anfang des kommenden Jahres an die Stelle des bisherigen Vereins Sedrun Disentis Tourismus treten, wie die Gemeinden in einer gestern publizierten Medienmitteilung festhalten.

Gemeinden als Aktionariat

Geschäftsführerin bleibt die 2018 zur Nachfolgerin von Tourismusdirektor Hans-Kaspar Schwarzenbach ernannte Simona Barmettler; sie wird zusammen mit ihrem Team für die gesamten operativen Geschäftstätigkeiten der Destination zuständig sein, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Hauptaktionäre der Gesellschaft werden die Gemeinden Disentis und Tujetsch sein, sie werden auch im Verwaltungsrat Einsitz nehmen. Über die weitere Konstituierung des strategischen Führungsgremiums und andere Einzelheiten der Tourismusorganisation werde man zu einem späteren Zeitpunkt informieren, wird in der Mitteilung betont. Der darin als Kontaktperson angegebene Tujetscher Gemeindepräsident Beat Roeschlin war gestern für eine Stellungnahme – auch zu seinem offenbar bevorstehenden Rücktritt als Gemeindepräsident (siehe Kasten) – nicht erreichbar.

Mit den Zweitheimischen?

Bereits Interesse an einem Mitwirken im Verwaltungsrat einer Tourismus-AG bekundet hatte im Sommer die Interessengemeinschaft der Zweitheimischen von Tujetsch, und zwar mit einem Versammlungsbeschluss, wie die romanische Nachrichtenagentur ANR damals berichtete. Der Vorstand der Interessengemeinschaft verfügt seither schon über die Kompetenzen, um die nötigen Schritte bei Bedarf einzuleiten.

Kommentar schreiben

Kommentar senden