×

Es geht vorwärts mit den Savogniner Bettenprojekten

Grava, Sandeilas und zweimal Viols: Vier Vorhaben für insgesamt fast 1000 warme Betten werden in Savognin derzeit vorangetrieben. Zumindest laut den Promotoren sieht es gegenwärtig für die meisten ziemlich gut aus.

Auch wenn er noch nicht viel verraten kann, Enrico Uffer ist offensichtlich guter Dinge, wenn man ihn nach «seinem» Hotelprojekt im Savogniner Ortsteil Grava fragt. Vor einem Jahr hat die Uffer AG ihr Vorhaben erstmals öffentlich präsentiert, eine 3-Stern-Herberge mit 200 Betten in 100 Zimmern für rund 15 Millionen Franken soll es werden – und die Aussichten, dass es mit der Realisierung klappt, sind intakt. Gegen das im August eingereichte Baugesuch hat es zwar eine Einsprache gegeben, und noch weiss Uffer nicht definitiv, ob die Rekurrenten vor Gericht gehen oder nicht.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.