×

Die Destination St. Moritz muss einen neuen CEO suchen

Per sofort ist Gerhard Walter nicht mehr der CEO der Engadin St. Moritz Tourismus AG. Walter und der Verwaltungsrat hätten einfach zu unterschiedliche Auffassungen über die Zukunft der Feriendestination.

Südostschweiz
Freitag, 13. September 2019, 14:49 Uhr Walter tritt zurück
Gerhard Walter
Bei seiner Einstellung hatte sich Walter gegen 70 Mitbewerber durchgesetzt.
ROLF CANAL

Aufgrund unterschiedlicher Auffassung über die künftige Unternehmensführung habe sich Gerhard Walter entschieden, die Führung der Engadin St. Moritz Tourismus AG, kurz ESTM AG, abzugeben, teilt die Tourismusorganisation mit. Der Verwaltungsrat und Walter haben sich gemeinsam auf eine sofortige Auflösung des Arbeitsverhältnisses geeinigt.

Grund für diesen Schritt ist eine unterschiedliche Auffassung über die künftige Unternehmensführung, wie es weiter heisst. Vorübergehend werde die Geschäftsführung nun durch die weiteren Mitglieder der Geschäftsleitung wahrgenommen. Man sei auf der Suche nach einer Nachfolgelösung. «Dank der Tätigkeit von Gerhard Walter präsentiert sich die ESTM AG heute als schlagkräftige Tourismusorganisation mit einem fachlich breit abgestützten und kompetenten Team. Somit sind die Voraussetzungen für eine wirksame und erfolgreiche touristische Vermarktung gegeben», so Verwaltungsratspräsident Marcus Gschwend.

Der Österreicher Gerhart Walter war seit Mai 2017 als CEO im Engadin tätig. Damals hatten sich über 70 Personen für die CEO-Stelle beworben. (rac)

Kommentar schreiben

Kommentar senden