×

Wenn Einheimische zum Touri-Guide werden

Drei Bündner Destinationen testeten während eines halben Jahres einen Live-Chat, bei dem Gäste nicht mit mitarbeitenden Tourismusbüros kommunizierten, sondern mit Einheimischen. Bei Gästen findet der Service Anklang.

Südostschweiz
Dienstag, 06. August 2019, 08:00 Uhr Gästeberatung mittels Live-Chat
Destinationskenner beantworten die Fragen der Feriengäste über einen Live-Chat und werden dafür bezahlt.
GRAUBÜNDEN FERIEN

«Was ist eine der empfehlenswertesten Wanderungen in der Region - und ist diese auch für meinen beiden Kindern machbar?» So oder ähnlich könnte eine Frage lauten, wenn man sich an einem unbekannten Ferienort aufhält und Lust auf eine Wanderung bekommt. Statt den Telefonhörer in die Hand zu nehmen oder nach der E-Mail-Adresse des lokalen Infocenters zu suchen, haben Feriengäste in drei Bündner Ferienregionen die Möglichkeit, auf der Webseite einen sogenannten «Guuru-Live-Chat» zu starten.

4 Franken für einen «guten» Chat

Das von der Schweizer Unternehmung «Guuru» entwickelte Chat-System funktioniert so, dass ein Feriengast eine Frage in den Chat stellt. Vorgängig rekrutierte Destinationskenner (oder «Guurus» eben) erhalten die Möglichkeit, dem Feriengast zu antworten. Sobald das schriftliche Online-Gespräch beendet wird, bewertet der Kunde die erhaltenen Informationen mit einer Note von 1 bis 5 und je nach Bewertung wird der «Guuru» bezahlt. Wird ein Chat als «gut» beurteilt, erhält der «Guuru» vier Franken bzw. zwei Franken bei einem «befriedigendem» Chat. 

Aber wo liegt der Mehrwert?

Durch das Netz von vielen Destinationskennern steht den Gästen ein Rund-um-die-Uhr-Service zur Verfügung. Dies zeigen auch die Tests in den vergangenen sechs Monaten. Die Ferienregionen Engadin St. Moritz, Disentis Sedrun sowie Savognin Bivio Albula haben den «Guuru»-Chat auf ihrer Website implementiert und aufgeschaltet. Insgesamt wurden 6147 Live-Chats mit Gästen geführt. Satte zwei Drittel dieser Live-Chats fanden ausserhalb der Öffnungszeiten der Tourismusbüros statt. Und selbst wenn eine Anfrage per Live-Chat während den Öffnungszeiten gestartet wurde, kamen die «Guurus» den Mitarbeitenden im Tourismusbüro zuvor und beantworteten die Fragen. 

Neben der Entlastung der Tourismusbüro-Mitarbeitenden scheint den Gästen die Live-Chat-Funktion zu gefallen. Über alle Chat-Bewertungen betrachtet, lag die durchschnittliche Bewertung bei 4.8 von 5 Punkten. Mit der Feriendestination Engadin Scuol Samnaun Val Müstair springt bereits die nächste Region auf den «Guuru»-Zug auf und wird einen Live-Chat künftig anbieten. (bae)

Kommentar schreiben

Kommentar senden