×

Lockruf der komfortablen Wildnis

Camping in Graubünden boomt. Ein Grund dafür sei die Sehnsucht nach Natur, sagt Peter Käch vom Campingplatz Morteratsch. Warum sich Gäste für wildromantisches Zelten entscheiden oder 1200 Kilometer mit dem Wohnmobil anfahren.

Auf dem weitläufigen Campingareal Morteratsch ist es auffallend still an diesem Montagvormittag. Ein Boom muss demnach nicht zwingend mit Lärm verbunden sein. Würde Peter Käch, Pächter dieses bei Pontresina gelegenen Campingplatzes, nicht erwähnen, dass sich momentan um die 700 Gäste auf dem Gelände aufhalten, würde man das aufgrund der wohltuenden Ruhe nicht vermuten.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.