×

Plötzlich ist der touristische Chefsessel begehrt

Lange wollte sich niemand um die Nachfolge von Paul Petzold als Verwaltungsratspräsident der Davoser Tourismusorganisation bewerben. Jetzt gibt es offenbar gleich mehrere Interessenten, einer ist der Davoser Hotelier Toni Morosani.

Er wolle nicht als «Sesselkleber» in die Geschichte eingehen. So hatte sich Paul Petzold vor rund einem Jahr gegenüber dieser Zeitung geäussert. Dies, nach dem feststand, dass sich an der damals bevorstehenden Generalversammlung der Davos Destinations-Organisation niemand für seine Nachfolge zur Verfügung stellen will. Auch nicht aus den Reihen des eigenen Verwaltungsrats. Jetzt scheint sich eine Veränderung anzubahnen, offenbar haben mit einem Mal mehrere Personen Interesse an dem touristischen Chefposten.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.