×

Nach Murgängen: Das Val da Stabelchod geht neue Wege

In der Val da Stabelchod wird ein neuer Wanderweg eröffnet. Dies, weil der letztjährige Hitzesommer den alten Wanderweg an grossen Teilen beschädigte.

Südostschweiz
Freitag, 28. Juni 2019, 16:45 Uhr Für alle Wanderer
Ein Murgang im 2018 riss sämtliche Brücken und Teile des Wanderwegs in der Val da Stabelchod mit.
SCHWEIZERISCHER NATIONALPARK

Der Hitzesommer 2018 schädigte auch Teile des Engadins. Gelegentliche Gewitter mit starken Niederschlägen haben im Schweizerischen Nationalpark (SNP) an mehreren Stellen zu Murgängen geführt. Der gravierendste Vorfall ereignete sich am 23. August in der Val da Stabelchod. Ein Gewitter sorgte für grosse Wassermengen, die im ausgetrockneten Boden kaum versickern konnten.

Einige Wanderer wurden von diesem Vorfall überrascht. Die Flut blockierte ihren weiteren Weg und die Wanderer wurden von der Parkaufsicht in Sicherheit gebracht. 

Um dieses Risiko für Wanderer zukünftig zu minimieren, wurde in der Val da Stabelchod ein neuer Wanderweg gebaut, wie der SNP in einer Mitteilung schreibt. Er geht neu entlang der rechten Talseite. Der neue Höhenweg mündet nach der Schlucht im Bereich des Rastplatzes Stabelchod Dadaint wieder in den alten Weg. Der frühere Weg ist ab sofort nicht mehr begehbar.

SCHWEIZERISCHER NATIONALPARK

Kommentar schreiben

Kommentar senden