×

Mit der Bahn aufs Kalktrittli fahren ist so schön wie fliegen

2,6 Millionen Franken hat sie gekostet. Mit der neuen Personen-Seilbahn aufs Kalktrittli können ab Tierfed die über 1000 Höhenmeter in nur siebeneinhalb Minuten bezwungen werden.

Nicht nur das Wasser des Schreyenbachfalls stürzt sich zu Boden. Es giesst auch aus Wolken. Zudem scheint der Nebel im Tal festzukleben. Wahrlich kein Kaiserwetter: Am Ort, wo auch schon Napoleon III. in die Landschaft eintauchte. Am Ort, den einer als Ende der Welt bezeichnet, zugleich aber auch als «elektrischen Mittelpunkt von Europa». Und dieser eine ist Jörg Huwyler, Leiter Division Hydroenergie, Mitglied der Geschäftsleitung der Axpo Power AG. Für ihn ist das Wetter gut: «Viel Regen, viel Wasser.» Denn damit verdient die Axpo ihr Geld.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.