×

Und wieder dominiert diese sagenhafte Abgeschiedenheit

Linthal 2015 gerät so langsam in Vergessenheit: Die Baustelle ist weitgehend weg. Geblieben sind das Hotel «Tödi» und die Bauernfamilie Schiesser.

Ein Himmel, der so blau ist wie das Gletschereis, das unter ihm schimmert. Noch schimmert: Denn auch der lang gezogene Bifertenfirn hat sich in die Vergänglichkeit aufgemacht, da ihm das Klima zu heiss geworden ist – oder sprechen wir mal vom Firen, wie ein Gletscher nach der neuen Glarner «Flurnamensregelung» heisst. Wie auch Tierfehd neu Tierfed lautet.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.