×

Der digitale Gast soll etwas erleben

Im Zeitalter der Digitalisierung sind Feriengäste wählerischer denn je. Welche Folgen und Chancen sich daraus für die Tourismusbranche ergeben, zeigt Tourismusforscher Dominik Knaus auf.

Arosa Schnee Winter Tourismus

Der Tourismus prägt Graubünden schon seit über 100 Jahren. Früher ist der Bündner Feriengast in die Berge gereist, hat sich ein Hotel ausgesucht und den Service vor Ort bewertet. Heute tickt der Gast anders: Noch bevor er überhaupt ein Hotel auswählt, macht er sich im Internet ein Bild von den verfügbaren Angeboten. Er vergleicht genau, welcher Service wo wie viel wert ist. Vernetzt mit vielen anderen Gästen bewertet der Gast die Angebote und entscheidet sich schlussendlich für das beste Hotel – oder Appartement über Airbnb, weil es günstiger und einfacher ist.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.