×

Gewaltiger Ärger für Davoser Pischabahn

Seit Tagen bewegt sich die Pischabahn in Davos keinen Meter. Schuld daran ist eine technische Störung bei dem über 50 Jahre alten Zubringer.

Dass eine Bergbahn mitten in der Wintersaison aufgrund einer Störung ihren Betrieb vorübergehend einstellen muss, kann vorkommen. Wenn der Zubringer nicht ausgerechnet an einem sonnigen Wochenende und nur kurzzeitig ausfällt, ist das zwar ärgerlich, aber für das Unternehmen einigermassen verkraftbar. Die Davoser Pischabahn hingegen steht schon seit mehreren Tagen still. Das bestätigte Pischa-Verwaltungsratspräsident Markus Good gestern auf Anfrage.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.